Bachblüten

Bachblüten sind natürlichen und pflanzlichen Ursprungs. Die Serie der 38 Blütenessenzen wurde benannt nach dem englischen Arzt Dr. Edward Bach (1886 – 1936). Sein Lebenswerk umfasst einen Fundus von 38 Bachblüten, aus denen je nach Charakter und zugehöriger Lebenssituation des Patienten, passende Bachblüten ausgesucht werden.

Bachblüten-Essenzen können den Patienten in belastenden Lebenssituationen positiv unterstützen, um neue Kraft und Klarheit zu schöpfen. Darüber hinaus können diese auch verwendet werden, sogenannte Charakterschwächen, wie beispielsweise Entscheidungsschwierigkeiten, Angst und Unsicherheit zu überwinden. Ziel der Einnahme ist immer die Wiederherstellung des allgemeinen Wohlbefindens.

Sie können einzeln verabreicht werden, aber es gibt auch die Möglichkeit, bis zu 5 verschiedene Bachblüten miteinander zu kombinieren. Diese können dann individuell auf die Belange des Patienten abgestimmt werden.

Wussten Sie schon, dass seit 2012 zahlreiche gesetzliche Krankenkassen Kosten von osteopathischen Behandlungen bezuschussen? Prüfen Sie, ob Ihre Krankenkasse auch dabei ist!